Skip to the content
Menu Online Terminanfrage

Terminwunsch

Ort

Thema

Am 25.04.2020 ist deutsche Venentag. Sichern Sie sich 20% Rabatt* auf alle Jobst® Reise-, Sport und Stützstrümpfe!
Venenleiden sind eine Volkskrankheit - ca. 20 Mio. Betroffene in Deutschland leiden an einer Venenerkrankung. Wie kommt es überhaupt zu einem Venenleiden? Was kann man dagegen tun? - Dies und viele weitere Informationen rund um das Thema Venenleiden, finden Sie in unserem Jobst® Patienen-Ratgeber Venenleiden. Anlässlich des deutschen Venentages bieten wir 20% Rabatt auf alle Jobst® Reise-, Sport- und Stützstrümpfe an!

Wir beraten Sie gerne persönlich.

Rufen Sie uns an:
0281 - 96 284 - 580

oder schreiben Sie uns eine eMail:
sanitaetshaus@luttermann-wesel.de

Warum haben wir überhaupt Venenleiden?

Was für die Menscheit ein entscheidener Vorteil war und aber gleichzeitig einen entscheidenden Nachteil mit sich brachte, ist der aufrechte Gang: Seither müssen täglich ca. 7000 Liter Blut von den Füßen zum Herzen entgegen der Schwerkraft gepumpt werden. Komplexe Mechanismen leisten diese Arbeit. Ist dieses Zusammenspiel gestört, kann es zu erheblichen Problemen kommen. Bewegungsmangel z.B. kann dazu führen, dass die Wadenmuskulatur nur wenig aktiviert wird und so die für den Blutrücktransport wichtige Wadenmuskelpumpe an Antriebskraft verliert. Das Blut wird dann nur verzögert zum Herzen transportiert und das äußert sích dann zunächst mit schweren, geschwollenen Beinen.

 

Was ist überhaupt ein Venenleiden?

  • chronische Venenerkrankungen

Besenreiser

chronische Veneninsuffizienz

Krampfadern (Varikose)

offenes Bein

  • akute Venenerkrankung

Venenthrombose

Venenetzündung

 

Was sind die Ursachen für ein Venenleiden?

Vererbung

Alter

Bewegungsmangel

Schwangerschaft

Übergewicht

Alkohol

Rauchen

altersbedingter Bindegewebsschwäche

 

Symptome und Anzeichen – wie erkennt man Venenerkrankungen?

kleine, rötliche bis bläuliche spinnennetzartige feine Venenzeichnungen (Besenreiser), vor allem an der Seite oder Rückseite der Oberschenkel

deutlich hervortretende Venen, vor allem an Unterschenkel, Wade oder Kniekehle

meist an Unterschenkel und Wade vorgewölbten, verdickten, geschlängelten bläulichen Venen

Wasseransammlungen im Bereich der Knöchel oder Unterschenkel

 

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Kompression: Das Mittel der Wahl

physikalische Therapie mit Anwendung von Wasser als Hilfs- und Heilmittel

Bewegungstherapie

medikamentöse Therapie mit Anwendung von Medikamenten zur Behandlung von Venenbeschwerden

Veröden (Sklerosierung) kleinerer Krampfadern

Venenstripping als chirurgisches Entfernen erkrankter Venen

 

Wie kann man Venenerkrankungen vorbeugen?

Gesunde Ernährung - bewusst & ausgewogen

Bewegung, Sport und Gymnastik - z.B. Spazierengehen, Radfahren, Venengymnastik zur Aktivierung der Wadenmuskelpumpe

Gewicht optimieren - Übergewicht erduzieren

bequeme & lockere Kleidung - flache Schuhe damit die Wadenmuskelpumpe gut arbeiten kann

*Aktion gültig vom 25.04.2020 - 25.06.2020

Über den Autor

Monika Oder

Privatsphäre-Einstellungen

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Webseite zu optimieren. (Analytics) und personalisierte Werbung auszuspielen (Werbung). Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit wiederrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung sowie nach Anklicken der Button.

Impressum
Klicken Sie hier um Google Maps zu aktivieren.

Unsere Datenschutzbestimmungen
Klicken Sie hier um Youtube zu aktivieren.

Unsere Datenschutzbestimmungen